Hallo ihr Lieben,

wer mir auf Instagram folgt oder auch beim vorletzten Training da war, hat eventuell schon gemerkt, dass ich gerade eine Zwangspause einlegen muss.

All das kam zu Stande, weil ich seit ein paar Wochen wieder ein starkes Stechen in beiden Schienbeinen habe. Letzten Montag musste ich sogar meinen Lauf abbrechen, weil ich vor lauter Schmerzen nicht mehr laufen konnte. Also war mir klar, dass da mal ein Fachmann drüber schauen sollte und zum Glück habe ich am nächsten Tag gleich einen Termin in der Staufenklinik bekommen. Diagnose: „shint splints“!

Ja was ist das? So ging es mir anfangs auch, aber wie das so ist: man googelt natürlich (was nicht immer sinnvoll ist). Mir kam das ganze aber auch schon ziemlich bekannt vor, da es mich letztes Jahr schon zu einer Zwangspause gezwungen hat. Dieses Mal wollte ich es besser machen: also ging es zur Bewegungsanalyse zum Rollmann, dort wurde ich wie immer bestens beraten!

Beim ersten Termin wird als erstes ein umfassendes Anamnesegespräch durchgeführt (in dem ihr eure Beschwerden genauer beschreiben müsst, wo es genau weh tut und wann z. B.). Gefolgt von spezifischen Funktions- & Beweglichkeitstests, Videoaufnahmen aus verschiedenen Perspektiven und eine digitale Fußdruckmessung. Die Dauer liegt bei ca. einer Stunde.

Der zweite Termin findet bei mir erst nächste Woche statt, dann kann ich euch hoffentlich berichten, was bei mir die Ursache für die Schmerzen ist. Dieser Termin ist ebenfalls mit ca. einer Stunde angesetzt.

Für mich war es wichtig in der Laufpause Alternativen zu finden, die ich in den ersten Tagen auch sehr gut umsetzen konnte. Fahrrad fahren, schwimmen, walken oder auch Krafttraining standen auf dem Programm. Leider hat es mich nun doch noch mit Corona erwischt und ich muss wohl oder übel meine Quarantäne daheim aussitzen. Da blieb dann nur noch Krafttraining und ganz viel Vitamin D tanken.

Falls ihr noch weitere Fragen zur Bewegungsanalyse habt, dürft ihr mich ruhig, sobald ich wieder im Training bin :D darauf ansprechen.

Macht´s gut bis dahin und trainiert fleißig weiter!

Eure Franzi