//Nichtstun gehört zum Training

Nichtstun gehört zum Training

Hallo, ich melde mich mal wieder 🙂

Das Training läuft weiterhin gut und die Lauftreffs am Sonntag sind super! Der Vortrag “ Training ist mehr als laufen“ von Wolfgang Grandjean hat auch schon stattgefunden und es waren wieder viele interessierte Zuhörer da. Wolfgang Grandjean leitete seinen Vortrag ein mit einer Begrüßung und machte zuerst einen Rückblick zu dem Vortrag von Dr. Wolfgang Feil und erinnerte nochmal an die gesunde Ernährung „Gemüse, Gemüse, Salat, Salat, Salat“ und erklärt, dass man die Ernährung Stück für Stück umstellen sollte. „Abends ein Bier und dein Arzt stirbt vor dir“, war ein humorvoller Hinweis, dass man gern ab und an ein Weizenbier nach dem Training trinken darf. „Lasst fünf gerade sein – gut ernähren ist wichtig, aber man darf auch mal genießen“, meint Wolfgang Grandjean.

Danach ging es mit dem Thema los über das richtige Laufen. Er erzählte von seiner eigenen Erfahrung als Laufanfänger – er hatte zu viel trainiert und musste dann verletzungsbedingt drei Wochen pausieren. Daher rät er zur Vorsicht vor der Übermotivation, da durch Übertraining unter anderem auch ein Leistungsverlust kommen kann. Zu viel Training ist genauso falsch wie zu wenig. Regeneration ist wichtig. „Nichts tun gehört zum Training“, sagt Wolfgang Grandjean. Die richtige Regenerationszeit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Beim Normalo-Sportler dauert das ca. 24 – 48 Stunden. Er weist auf die Wichtigkeit der Mobi-Stabi-Übungen hin, damit die Bänder und Sehnen vorbereitet werden. Abwechslung im Training oder der Sportart ist gut, aber nicht zusätzlich zu unserem Trainingsplan, sondern dann lieber eine Einheit auslassen. Er ging auch auf unseren Puls ein und erklärte wie wir unseren optimalen Trainingspuls ausrechnen können, weist aber darauf hin, dass der Puls in einer Range „von/bis“ sein darf. Ich habe mir übrigens mittlerweile auch eine Pulsuhr zugelegt und finde es total interessant, mich damit selbst kontrollieren und die Unterschiede verfolgen zu können. Es war ein wirklich kurzweiliger und sehr interessanter Vortrag. Ich versuche mich an die Vorgaben zu halten und unter anderem die Regenerationstage einzuhalten, aber auch nicht zu wenig zu trainieren. Ich freu mich auf das nächste Training beim Lauftreff am Sonntag.

Eure Elena

2019-04-11T15:50:20+00:00